GOTT

04.04.2018

Jetzt ruft euch die Zeit auf. Liebende zu Sein.                                                   Die Zeit hat sich massiv verändert, aber nur deshalb                                        weil sich der Mensch verändert hat.

Wir haben selbst dieser herausfordernde Zeit herausgefordert                      und viele Jahrzehnte unbewusst sie herbei gerufen.

Gott hat ein Ziel, erkenne die Unschuld, aber spiele nicht mir der Schuld          von Menschen zu Mensch. Von Frau zu Frau oder von Mann zur Frau. ________________________________________________

Wenn etwas geht von euch, dann nur deshalb, das ihr erfahren, lernen, wachsen, reifen, wacher und viele innere Prozesse erfahren könnt.             Denn ihr habt auf der einen Lebensseite schon viel verloren/vergessen    
was es heißt wahr zu lieben, was es heißt zu geben, was heißt zu Vertrauen, und was heißt es zu Leben und vor allem geht es um die Lebensfreude    
und was heißt wirklich "Gott".

Was bedeutet Nächsten-Liebe, was ist echte Liebe in mir und zu dir als Mensch zu wirken. Und diese Persönlichkeitsseiten wurden nur vernachlässigt für einen Moment in euch.                                                         Und Verluste sind dazu da, dass ihr erkennt, im wirklichen welches Potential, Stärke, Kreativität, wahre Liebe von Mann und Frau in euch steckt.               Aber vor allem, was heißt es gesunde Beziehungen zu spüren und zu leben. Der Schatten der UN-Liebe zeigt sich nur dann,                                             wenn ihr Herausforderung bekommt.

Gott will euch daran erinnern, was ihr vergessen habt die Jahrzehnte          und nicht mehr. Macht aus Gott nicht die Macht, sondern er ist die reine Materie im Sinne von Erde. Er ist in jeden Stein, in jeder Blume, in jeden einzelnen Sonnenstrahl, im Regen, im Wind. Er zeigt euch Wege vor,              wo ihr abgekommen seid, weil ihr viele Umleitungen getan habt und ihr        euch selbst dadurch verloren habt, was es heißt "Einfach zu lieben".

Das Leben oder den Menschen einfach so anzunehmen wie er ist und nicht mehr. Verurteilt nicht, sondern bleibt immer in einer Selbst-Vergebung und Selbstverantwortung. Bleibt euch Selbst immer treu.

Gott ist kein Drama. Er nimmt euch "ETWAS" das ihr erinnert werdet  an die Leichtigkeit des Lebens. An das Leben zu vertrauen und die Lebensfreude zu leben und zu lieben. Er ist die Freude in jeglichen Monopol. Er ist der Tanz des Lebens.

Keiner ist schuldig zu sprechen, keiner darf Richter über den anderen        Sein oder wirken.

Es geht hier in dieser Neuen Zeit darum, dass ihr Selbstverantwortung übernehmt, das alles was Gott euch gibt oder nimmt, niemals mit              Schuld oder Abwendung zu sehen ist.

Jeder Mensch in eurem Leben ist als Geschenk zu spüren.

Gott will euch lernen hinzusehen, was will das Leben eigentlich                       in Wirklichkeit von euch...

Jeder einzelner Mensch trägt seinen Gott oder die Göttin in sich                 und auch ich habe meine Göttin und meinen Gott in mir.                  

Und wenn ich diese laute Stille in mir höre, dann öffnet sich in mir eine      Welt die ich als Frau/Mutter nenne, da lebe ich als Mensch zuhause.

Das ist mein Lebensatem von Hier und Jetzt. In dieser "Stunde"                 wo ich Selbst mir so nah bin, spüre ich was es heißt, mich zu lieben.       Dich als Mensch so zu lieben wie du bist. Und ich darf weiter mich      Selbst erfahren, wahrnehmen und mich ganz annehmen mit all meinen Lebensfasern und Lebenserfahrungen.                                                           Und dann werde ich Selbst in mir eine Geschichte und so erzähle ich    euch von Gott wie es wirklich erdacht ist:

Auch ich habe meine hohen und tiefen Lebensereignisse erlebt, empfunden und mich selbst immer wieder inspiriert aus dem was da ist.                  Niemals habe ich den Glauben oder das Spüren an Gott angezweifelt.          Es ist mein seelischer Motor. Und in jeden Menschen lebt diese Göttlichkeit, stark oder schwach. Licht oder im Schatten. Liebe oder Einsamkeit. Traurigkeit oder Freude. Aber ihr wählt aus euren GOTT-Sein und jeden Menschen den ihr begegnen dürft, ist Besonders und Einzigartig. Ihr habt die Wahl als Mensch-Gott zu vertrauen.   ______________________________________________

Welche Menschen begegne ich?

Menschen mit Depression. Menschen die lachen. Männer mit Ängsten. Frauen die zweifeln. Männer die hoffen. Frauen die mich anders sehen,       als sie selbst es wollen. Menschen die Bleiben Jahre und werden starke Freunde. Frauen die sich abwenden und gehen einen anderen Weg.     Frauen die mich stark fördern. Männer die mich unbewusst führen.             Also begegne ich Menschen mit viel Kontrast, eine Dualität vom           Mensch -Sein. Aber was lerne ich dabei? Dankbarkeit. Ich danke euch.

Und auch ich habe meine Gotteserfahrung lernen, gespürt und heute darf ich stark, leidenschaftlich, voluminös Liebend in mir wirken. Ich wurde eine medial/empathische Frau dadurch und als fürsorgliche Mutter geboren        und jede Frau hat ihr eigenes Instrument der Schönheit erhalten.

Ich liebe die Ästhetik. Ich liebe die Leidenschaft zu meiner Beruf-ung.             Ich liebe meine High Heels mehr als was anderes, weil dieses Geschenk      für die Frau erfunden wurde, das sie sich schön empfinden darf.                   Ich selbst spüre das Leben in jeder Stunde in mir, mehr und immer Meer.

Alles im Leben hat seinen Ur-Grund, nichts ist Grundlos oder Umsonst.        Kein Mensch in euren Leben begegnet ihr GRUNDLOS oder Wortlos.               Ihr seid ja die Inspiration oder Motivation für den anderen.                                  Ihr seid Erinnerung für den anderen und so lernt ihr eure Masken           abzulegen und lebt, tanzt und liebt füreinander.

Alles im Leben hat mit Gott zu tun. Er schickt uns Menschen               
und gibt uns sowie die Natur, denn die Natur ist die größte Geberin              und ohne der Natur sind wir nicht existentiell. Wir Menschen sind Nehmer     von der Natur. Wir pflücken aus der Natur die Nahrung und die Natur gibt alles was sie hat und so ist Gott auch in euch zu sehen.

Ihr seid Geber und Nehmer. Ihr seid Herzen, ihr schlagt jede Sekunde mit euren Herzen in die Welt, wirtschaftet mit der Politik. Ihr seid also selbst  Erfolg und Fortschritt. Ihr seid Architektur, weil es nicht so bleibt wie es ist. Alles ist immer in einer Bewegung.

Gott ist Weg.                                                                                                       Gott ist Inspiration.                                                                                            Gott ist Mensch.                                                                                                Gott ist Liebe.                                                                                                    Gott ist Freude.                                                                                                   Gott ist immer im HIER und JETZT.                                                                 
Gott ist "DIE STUNDE".      
Gott ist die klare, nackte Wahrheit.                                                              Gott ist alles und entspringt aus dem Nichts.

GOTT ist Bewusstsein.

Verfasst von K.Hora

-Die Stunde- copyright© Text by K. Hora 2018. Meine Texte unterliegen gemäß §2I/Nr.1 den Urheberrecht                  ___________________________________________________________