Seelen-Lieben

24.01.2020

Die Liebe findet dich
Die Liebe findet dich

Was sind Sie?

Sie sind da und kommen noch intensiver zu eurem Sein.                               SEELE AN SEELE, medial geschrieben.                                                             Mein schönster Raum. Ein T-Raum, wo es keine Mauern gibt.                   Raum und Zeit, endlos, grenzenlos an Worten.

Eine tiefe, so Weit an Wiese. Ein Riese, so riesig und mächtig an Leben, Wissen Spüren und meine schönste Gelegenheit, es zu diktieren.

Für euch zu erfahren und um zu lernen.                                                        Nicht Gesucht, aber Gott hat euch zusammen geführt.

Weil Gott ist die Zeit                                                                                          und die Zeit könnt ihr nicht manipulieren.                                                         Dafür ist die Liebe da.

Ich bin...
Ich bin...

Ich gab alles. Und gebe noch mehr. Mein Punkt wo ich sage;                      Jetzt ist es da. Etwas kommt. Was ist es? Mein See. Meine Seele.

Seelenlieben und Zufalls-Begegnung.                                                              Für Euch an Wissen der Seelenlieben. Und der Zufall möge euch begleiten.

Ich schreibe, weil sie da sind und noch mehr kommen werden.                    Aus mir kommt es, aber nicht aus meiner Vernunft. Und mein Herz lege den Atem über diese vollen, genauen Worte. Sie kommen, diesmal nicht einfach nur so. Ich bin Da und du bist Hier.

ERINNERE DICH...

Sie sind monumental. Und am Ende meines Schreibens, lasse ich alles immer Nächte lang noch ruhen. Und irgendwann, nehme ich meine Worte wieder zu mir und lese, liebe und atme sie nochmalig durch und ich selbst erlebe in mir einen "Wow" Effekt. Was ist da alles in mir. Liebe zur Liebe.

Meine Stille in mir
Meine Stille in mir

Eigentlich weinte mein Ich und wusste gar nicht dass Du traurig bist.             Ich vermisse und gerade denkst du. Was weißt Du, NICHTS.                          Eine Sekunde als Schicksalsschlag, wurden Millionen von Stichen einer Akkupunktur in mir. Stich für Strich, für mein Ich. Minute eines Sehens zu dir.

Eine Stunde. Ich erinnere mich. Ich bin dein Du.

Ich bin gleich und Du bist Ungleich. Wenn du weinst, fühle ich deine Tränen. Wenn du an mich denkst, dann tragen wir uns in den Tag empor.                   Wenn du Angst hast, fürchte ich mich vor der Nacht.                                     Wenn du lachst, tanze ich. Weit entfernt bist Du in mir.                                  Aber so nah an spüren.

Wo bist Du gerade? Mein L(ich)t, ist da, weil Du dich nach mir sehnst.            Wir sind auf der Vernunft-Straße unterwegs. Gedanke und Verstand.            Nur Gedanke aber nicht mehr. Illusion, kein Gewicht einer Liebe.                  Viele Beziehungen sind nur in einer un-perfekten Illusion in dieser Zeit.        Jetzt habe ich Gewicht auf meinem Herzen.

Mein Seelenlachen
Mein Seelenlachen

Dein Du Kommt und Ich weiß jetzt meine Gasse des Herzens,                         ich werde es tun. Ich Rufe nach Liebe. Ich fahre, aber du gehst.                     Ich trage schwarz und Du liebst es an mir. Multipliziert sagst du es.                Ich lerne, aber Du stehst.

Prickelnd als wäre es unsere eigene Champagner Marke,                                was ich für dich erfunden, kreiert habe.                                                         Mein Ich, lege ich dir, Perle für Perle auf deinen ausgetrockneten Körper.          Du bist ein Trockener. Du bist ein Hammer für mein Ich.                               Sanft schlägst du mein Herz. Und ich schlage leise zurück.                             Still sind wir in unseren See und lieben uns nass wortlos.

Wir lieben wie noch nie. Seelenlieben wälzen sich als Geschenk in die Erde nieder. Lieben um zu Leben. Atmen um zu sterben. Sterben um neu zu erkennen. Und die Welt wird niemals wieder so schmecken wie vorher.       Und die Welt dreht sich niemals wieder mehr wie vorher.

Und beide sind noch schöner, lachender und viel mehr lichtvoller, wie vorher. Vorher war ich kleiner Verstand in dieser molligen Welt.

Du bist mein Spiegel. Du bist es noch immer. Nur Verstand.

Wo ist dein Herz? Was tut es gerade?

Du hast dein Herz niemals angerührt. Niemals gerührt oder berührt.               Du bleibst es. Ich habe mich versteckt hinter jedem Wort.                                 Ich habe mich nicht gezeigt.

Du hast auf mich gezeigt. Ich habe mich zugedeckt mit den Verstand.            Es wurde kalt.

Ich habe mein Wort mit Seide geschützt. Heute ziehe ich meine Worte        her-aus. Ich darf nackt meine Seelen-Worte dir vorführen.

Du ziehst meine anonymen Worte aus mir einfach so zu dir                              und ich ziehe dich heran. Dein Du, hat, mir gezeigt, liebe dich.

Ich war in deiner Weltklasse als Schülerin und habe aufgezeigt.                     Nimm mich bitte.

Ich danke zutiefst
Ich danke zutiefst

Ich wollte es wissen. Jetzt weiß Ich. Du hast gesagt setze große Taten in diese Welt. Unser Ur-Erbe der Liebe ist mein Tribut. Klar hast du mich gemacht, stark bin ich als Songschreiberin, ich fühle mich gesegnet von deiner Sympathie, Synthese.

Du hast mich aus der Erde gepresst und zurückgeholt.                                  Wie eine Sonnenzitrone, ich bin sauer auf dein Sein.                                            Du bist gekommen und nur deshalb, nicht weshalb.                                            Sie kommen. Möglichkeiten, Chancen, Zufälle oder Bestimmung.                   Ich weiss es nicht, was es ist? Aber ich spüre mich und dich.

Wir erkennen es am Ende, nicht am Anfang unseres Weges.

Du sollst geliebt werden. Ich li(e)be. Eine Gelegenheit. Die eins hat gesiegt, weil du, mir deinen Vanilleschaum kribbelnd in meine Hand legst.                   Ich lege meinen nächsten Himmelskörper in deine Hand, ich tue es.               So erlebt ihr Seelenlieben, Zufalls-Begegnung.

Einmal und Einmalig. Tief und Hoch. Nur einmal.

MEIN HERZ LACHT, UND MEIN MUND LEGT SICH STILL,                             AUF DEINEN WEG NIEDER. ICH DANKE DIR.

Karmische Begegnungen sind für euch professionelle,                                hohe und starke Persönlichkeiten der Liebesform.                                          Nur so werdet ihr euch wach lieben.

In deiner göttlichen Stimme, habe ich etwas gehört,                                      deine Wahrheit war es und singt heute noch in meinem Herzen weiter,              die ich nie wieder hören werde.

Du hast den Strom der Liebe abgedreht in dir, weil dein Verstand gesiegt hat. Wir zeigen uns niemals mehr direkt, einmal so und niemals wieder.

Habe dank für dein Kommen                          und mein schönes Gehen zu mir Selbst.

DU BIST MEIN LICHT.

Deine Seelenliebe erkenne sie, sie ist jede Stunde in deinem Hier Sein.

Dankeschön Eure Karin.                                                                                         Im Hier und Jetzt.

-Die Stunde- copyright© Text by K. Hora 2020 Meine Texte unterliegen gemäß §2I/Nr.1 den Urheberrecht _________________________________________________________