Vom Rückzug

06.02.2018

Erinnere Dich
Erinnere Dich

Ihr zieht euch zurück einen Augenblick, eine Stunde, vielleicht auch       Monate aus eurem Leben und das ist gut so. 

Ihr zieht euch zurück aus einer Lebensaffäre, weil das Leben und die Natur  es so meint. Auch der Ast wird nackt und frei aus dem alten.                        Auch die Natur zieht sich aus der Kälte zurück und zieht sich zusammen. Zusammen im Sinne von, ich werde mich erfahren in meiner Selbst-Nähe.

Ich erfahre was ist mir wichtig und wo kann ich noch mehr mich reflektieren, mich mehr lieben, wie kann ich lernen mich neu auszudrücken,                   weil dadurch eure Angst leiser wird. Wenn ihr in den Rückzug geht,               da sammelt sich der Gedanke zum Gefühl und das Gefühl erwacht ganz anders, weil vieles erwachsen werden will.

Das Naturgesetz der Nacktheit
Das Naturgesetz der Nacktheit

Sowie ihr jetzt schon denkt an das Frühjahr oder an den Sommer.                 Der was jetzt sich schon leise in euren Gedanken anschmiegt/ankündigt.

Zieht euch nicht zu lange zurück, weil sonst kommt eine Überlegung nach  der anderen und das Denken geht in Generations-Konflikten.

Lernt, übt den Rückzug kurz konzentriert und präzise, aber nicht zu lange. Bleibt und geht gewissenhaft oder korrekt in den Rückzug.                          Jeder Rückzug ist eine Selbst-Entscheidung und aus der Entscheidung entstehen neue Erfolge, neue Projekte und ein neues An-Kommen in sich.    So sei der Rückzug gemeint, ein kurzes Hinsehen, ein intensives spüren     und ein langes Sehnen in euch.

Jeder Rückzug will eine Lösung, einen Fortschritt. Löst euch vom alten,      weil das Leichte, singende und der Tanz des Lebens will von euch Wissen und so seht ihr nur kurz in das Sinnliche. Seht, wie bei einer Meditation oder einer körperlichen Yoga Übung. Ihr macht alles im Leben nur für Augenblicke, nur für Momente, weil auch der Körper es nur für gewisse Distanzen oder einer Ausdauer aushält.

So ist auch der Rückzug gemeint. Nicht lange, kein verweilen nur kurz und sehr achtsam und dann geht ihr heraus aus dem Rückzug und geht voran aus dem Ergebnis und legt eure Werte, das neue kennen lernen in die Welt weiter, weil der andere Mensch oder euer Partner schon auf euch gespannt ist. Was habt ihr dabei geübt im feinstofflichen oder im empathischen Lebensgenuss. Genießt nicht zu lange, verweilt nicht in euren Gedankenvorgaben, wählt aus dem Rückzug sofort eure Wirkung, denn die Ursache will erlebt werden. ____________________________________________________

Motivation/Metapher: Wie der Mann und die Frau, beide ziehen sich zurück aus der Welt und werden sich in der Saison klar, du bist immer wieder da, die karmischen Funktionen nehmen wieder Zeit in euch auf.                         Die Zeit hat euch gefunden. Und beide sehen sich eine Zeit lang nicht,        weil sie sich zurückziehen und sich klar werden.                                           Und irgendwann, beschreibt der Mann seinen Weg und erzählt der Frau;      Ich habe mich selbst erlebt.                                                                                Ich habe geübt was es heißt weiter zu gehen.                                                Ich habe mich als Mann gesehen und mich gespürt.                                     Ich habe mich erfahren.                                                                                    ICH HABE MICH.                                                                                                      Und die Frau lernt dabei ihre Werte zu finden, was es heißt das Feuer in ihr zu löschen, zu lösen, mehr ihrer Berufung zu folgen. Beide folgen einen Weg der Gewissheit. Ich bin dein Gedanke, weil du meine Inspiration aller Welten bist.

Der Mann zieht sich anders zurück als wie die Frau.                                   Weil der Mann, zieht die Frau mit in seinen Gedanken                                        und er trägt sie im Alltag feinstofflich in seinen Sehnsüchten.                        Und die Frau fühlt seine grobstoffliche Welt dabei.

Und wenn die Frau am Abend sich zurückzieht, sich sammelt aus ihrer Berufung und genießt ihr Rosen Bad, ein Öl-Bad der Stille und so legt sie ihren Welt-Duft in ihr stilles Haar. Und wenn der Mann von seinen Business Tagen nach Hause kehrt, nimmt er ihren unsichtbaren Duft wahr und berichtet von seinen tiefen und hohen Erlebnissen und sie ist still in ihrer Anmut dabei.   Sie ist die zuhörender seiner inneren Welt als Mann.

Die Leichtigkeit
Die Leichtigkeit

So ist der Rückzug, ihr rückt unbewusster und doch bewusster immer näher zueinander. Und dann ist die Zeit bestimmt der Selbst-Nähe.

Jetzt, ist die Zeit der Liebes-Nähe bestimmt von Mann und Frau.                     Die Disziplin von Mensch-Sein die sich zurückziehen,                                     aus der Gewissheit der Natur, der Sommer und Frühling kommt bestimmt.

Alles im Leben benötigt einen Rückzug, weil alles aus einen neuen Atem       und Bewusstsein entsteht. Rückzug ergibt neues Leben in euch.

Rückzug, ergibt frische Gedanken.                                                                Rückzug, ist Stille und aus der Stille entsteht SEHEN,                                      Spüren und Wahrnehmen.                                                                             Rückzug, gibt euch neue Impulse, berufliche Input und Inspiration.

So wächst die Freude zur Lebensfreude.

Erstellt von K. Hora

-Die Stunde- copyright© Text by K. Hora 2018. Meine Texte unterliegen gemäß §2I/Nr.1 den Urheberrecht                                            _______________________________________________

Lebt die Freude im Hier und Jetzt
Lebt die Freude im Hier und Jetzt