Vom Schmerz

26.04.2018

Ihr tragt schon viele Jahre lang unbewusste Schmerzen in euch.             Versteckt, Vergessen, aber doch sichtbar in der Kommunikation.      Unsichtbar im Handeln und Tun.

Sichtbar in der Sehnsucht.                    _______________________________________________

Schmerzen erzählen euch die Wirklichkeit. Einfach vom echten Leben.    Denn das ist ja das Lebenswerte, vom Leben.

Was will sich zeigen im feinstofflichen Schmerz?

Die Wahrheit, eure Grund-Idee. Es will etwas geheilt werden und der Wandel der Zeit wird dadurch verstanden, weil erst durch den Schmerz, werdet ihr feinstofflicher, empathischer, mitfühlender, wissender, erfolgreicher und viel mutiger.

Dunkelheit (Born-Out) stoßt immer die Liebe weg. Dunkelheit verdrängt aus der Angst. Aber Angst ist Illusion, weil sie keine Realitätsform besitzt.

Liebe kennt keine Angst. Liebe ist Liebe.

Die Dunkelheit wendet sich immer vom Leben ab.                                Dunkelheit wendet sich immer von Menschen ab,                                      aber doch seid ihr ja SELBST der Mensch.                                             Dunkelheit ist Angst. Dunkelheit ist ernst und hart in SICH.

Die Dunkelheit sucht immer.                                              Aber das Licht, spürt die Wahrheit.

Licht, ist immer in Annehmen. Ein Annehmer Prinzip. Licht will erfahren und von sich Selbst Wissen "WAS BIN ICH". Wie die Natur, sie nimmt alles in sich auf. Licht ist niemals im Verurteilen oder im Bewerten. Liebe will immer Wissen vom Leben und vom Mensch-SEIN. Licht ist das Licht.

Licht ist Mensch-Sein. Dunkelheit ist ein gläserner Schmerz nach SEHNSUCHT UND SUCHT NACH UR-VERTRAUEN. 

Welcher Schmerz ist damit gemeint?

So wie es im Leben schwach oder intensiv gibt. Tag und Nacht. Gibt es auch Schmerzen die unsichtbar oder sichtbar sind. Denn erst durch den Schmerz, spürt ihr wer ihr wahr seid. Durch den Schmerz, spürt ihr das erste Mal,          was ist Leben, was ist Liebe und Spür-Sinn.

Jahre lang wurden diese Schmerzen unterdrückt. Aber jetzt ist die Zeit einfach HIER, wo sich viel verändert hat und sich noch viel zeigen wird.

Denn nun werden all diese Symptome sichtbar werden.                                Durch einen Auslöser von außen. Als Mann und Frau.                                   Denn alles im Leben benötigt einen Impuls von außen, eine Erinnerung,     also RESONANZ, das sich das innere, er-innern kann.                                   Was habe ich alles unbewusst verdrängt oder weggestoßen.                 _______________________________________________

Also dort wo ihr euch unbewusst abgewendet habt,                                      wird vieles bewusst-intensiv an die Oberfläche kommen.                               Alles kommt wieder zu euch zurück. Der URSPRUNG von Hier und Jetzt.

Definition von Schmerz???

Der stille Schmerz der Liebe.                                                                             Ein Schmerz der Sehnsucht.                                                                     Schmerzen vom Ego.                                                                                  Schmerzen von der Aggression.                                                           Schmerzen von Launenhaftigkeit.                                                           Schmerzen von Ablehnung.

Auch die Angst besitzt ihren hohen Schmerz.

Wichtig: Jede Empfindung in euch hat im Hintergrund einen Schmerz         in sich, der angesehen werden möchte. Das Unwissende, will Wissend sehend spürbar werden. Es ist ein Tanz zwischen Unterbewusstsein       und Bewusstsein. Annehmen oder Abwendung.                                             Es ist ein Spiel zwischen Licht und Schatten (Dualität).

Überall benötigt ihr jetzt eine Unterscheidungskunst, denn ohne der Unterscheidung, könnt ihr niemals die reale Wahrheit spüren oder herausfinden. Menschen benötigen Kontrast, das sie selbst sich erkennen, oder erfahren dürfen. Ohne der Unterscheidungskunst, besteht das Leben aus einer Geradlinigkeit, aus einem Lineal.                                                       Nur aus dem Verstand, Logik oder Nach-Denken.            ______________________________________________

In allen Bereichen Beruflich, Partnerschaftlich, als Mutter oder Vater ist es Lebensnotwendig diese Kunst der Unterscheidung wahrzunehmen und zu spüren. Denn genau aus dieser Unterscheidung wählt ihr dann ein Ziel aus. Ob es schwarz oder weiß ist. Warm oder kalt. Liebe oder Un-Liebe.           Angst oder Freiheit. Mut oder Hoffnung.

Also, egal was ihr wählt, ihr wählt automatisiert aus einer Unterscheidung, denn die Unterscheidung wird zu                           EINER Entscheidung. Ein Weg. Eine LIEBE.

Die Metapher zum Schmerz ist leicht Definiert;                                           Alles im Leben ist vergänglich und vergeht. Keine Stunde bleibt mehr auf der anderen Zeit liegen. Der Schmerz ist wie eine Seifenblase, durchsichtig, leicht und doch wenn die Seifenblase berührt wird, platzt sie, weil es ein Gesetz in sich trägt und der Schmerz geht vorüber.                      So ist das Gesetz des Schmerzes gemeint.                                                    Alles wird leichter, einfacher und feinstofflich durchsichtig.

Wie Mann und Frau, weil sie spielen miteinander mit den          Seifenblasen an Inspiration und Motivation.

Mann und Frau im Augenblick des Lebens
Mann und Frau im Augenblick des Lebens

Warum benötigen jetzt in dieser Zeit Schmerzen Mann und Frau?

Schmerzen müssen nicht immer spürbar sein. Denn es gibt die besagten unsichtbaren Schmerzen und diese Schmerzen nennt man "Sehnsucht".

Mann und Frau benötigen jetzt die nächsten Jahre "Schmerzen", weil sie dadurch das erste Mal, sich einander wach und wahr spüren werden.        Mann und Frau haben die letzten Jahre sich Selbst nicht mehr angesehen. Mann und Frau haben sich vergessen dabei, wer sie echt sind. Der Verstand hat das weibliche und männliche Prinzip verformt und hat sich verschoben.

Der Mann hat seinen inneren Mann vernachlässigt und sich selbst aufgegeben. Sich selbst verleugnet und sich abgewendet von vielen Lebensvarianten.

Und die Frau hat ihre weiblichen Anteile, unterdrückt, verlernt,          vergessen und sich selbst aufgeopfert.             

Der Schmerz ruft euch somit in die Wahrheit zu sehen/spüren.  _____________________________________________________

Die Selbstnähe wird dadurch erträglicher. Mann und Frau haben sich weit voneinander entfernt, weil sie die eigene Selbst-Nähe nicht mehr ertragen. Denn erst durch die Selbst-Nähe kommen sich Mann und Frau authentischer wieder näher. So wird Schicht für Schicht abgelegt, dass die Wirklichkeit wieder antastbar wird, in euren Herzensfarben.

Verfasst von K.Hora

-Die Stunde- copyright© Text by K. Hora 2018. Meine Texte unterliegen gemäß §2I/Nr.1 den Urheberrecht              ___________________________________________________________