Von der "NACHTRAGENHEIT"

11.01.2017

Dieses einzige Wort "Nachtragend" entschlüsselt so viel.

Weil es Krieg, Schuld und Trennung verursacht. Deshalb liegt heute der Wandel der neuen Zeit so stark in dieser Weltpolitik und als Welt-Mensch in seinen Herausforderungen. Nachtragenheit trennt und spaltet eine Welt.

Deshalb steht heute die Welt vor Konflikten, Zerstörung, Unruhe, Unwahrheit und Trennung. Der Beginn war schon in vielen Partnerschaften vorhanden.

Denn Mann/Frau haben sich Vorwürfe aus der Vergangenheit sich zugeworfen und führen heute noch Konflikte und Kriege über altes Thema. "Du hast einmal zu mir gesagt".                                                                         Weil auch jede Geschichte beginnt mit den Satz  "Es war einmal".               Freundschaften wurden wegen diesen "Einzigen Wort" -NACHTRAGENHEIT- getrennt. Es fehlt somit noch in der Menschheit an Selbstverantwortung und Entwicklung. Und genau dieses Wort führt in dieses Welt-Chaos.                 Das innen vom Mensch-Sein spiegelt sich im außen.                    KONFKLIKTE/KRIEGE WERDEN NUR AUS EINER GESCHICHTE GEFÜHRT. "Nachtragenheit" ist Geschichte.                                                                     ___________________________________________________________

Es ist nicht von HEUTE, sondern von Gestern. Somit spielt dieses Wort, mit Schuld und Un-Wahrheit.

Und jeder einzelne baut sich im innen seine eigene Welt der Illusion auf, weil es nicht einer Echtheit entspricht. Somit er-lebt man im innen eine Un-Wahrheit wiederrum über den anderen Menschen. Deshalb sind hier Bewertungen, aber kein Selbstwert dahinter. Die Nachtragenheit wertet negativ den Menschen und den nächsten Menschen wieder und so ziehen sie sich emotional zurück und so entstehen in der Menschheit keine gesunden Verbindungen mehr. So entstehen nicht gesunde Gesellschaftsformen, weil der andere über den anderen urteilt (denkt) oder ihn "falsch" bewertet. Aber die Resonanz ist jeden einzelnen bestimmt und so verliert das Gesetz der Resonanz seine Wirkung in der Nächstenliebe.                                                     Also nimmt dieses Wort "Nachtragend" enorm Negativen Ausmaß in den Partnerschaften und in der Gemeinschaft zu.                                                                Denn dieses Wort "Nachtragend", spaltet in allen Nuancen.

Die Resonanz von der gesunden Welt ist versöhnlich, verständlich und macht den anderen Groß, stark und schön und wertet nicht, denn sie sind in eigenem Selbstwert gewachsen und schließen sich in dieser Lebensform an und vernetzen sich um Welterfolge zu erleben.

                           Die wertvollsten Filme laufen im Kino der eigenen Erinnerung.

                                                                                                                     Manfred Poisel

Wie ist die Gesellschaft zu sehen?

Die gesunde Gesellschaft ist wie bei einem Rock Konzert, jeder hört die gleiche Musik in diesen Augenblick und sie tanzen und folgen einen Lied-Rhythmus miteinander. Und keiner ist anders als wie der andere, weil sie aus "einem" hören.                         Sie folgen in diesen Moment der Freude. Jeder einzelne rockt in diesen Lebensmoment mit. Der Musiker leitet und hält die Freude in seinen starken Gesang fest und die Masse hört nur einen Klang. Keiner ist in diesen Moment in der Vergangenheit. In diesen Zeitpunkt erleben sie Gegenwart.                                          Sie bewegen sich aus dem Jetzt, aus einer Welt-Musik. In dieser Zeit-Qualität erhält die gesunde Gesellschaft ein Ziel. Freude, Bewegung und Gleichsinn.                        Sie halten diese Dynamik/Kraft in dieser Masse Gleichberechtigt. Die Masse heben die Hände nach oben und lächeln sich zu und erleben Leichtigkeit in diesen Moment.     Sie spüren "alle", in dieser Zeit dasselbe. Sie vergessen und genießen diesen massiven Bass. Und wenn der Musiker von seiner Bühne geht, gehen die Menschen aus diesen Raum und sie erinnern sich ewig an diese Weltverbundenheit.                Weil es ein Erlebnis im erlebten war. Und genau diese Kraft, was in diesen Moment in diesen Konzert ihr erlebt, werdet ihr jetzt in der Gesellschaft tun dürfen.                       Eine Dynamik gibt der anderen Dynamik. Ein Rhythmus wird zu einen Welt-Rhythmus. Freude zieht Leben an. Die Liebe zieht Sehnsucht an.

Alles im Leben ist Vergänglich, aber die Erinnerung bleibt Ewig.               __________________________________________________________

Somit ist jede Minute schon vergängliche Geschichte.                                            Würden Mann/Frau, Vater/Mutter aus dem Hier und Jetzt existieren, wäre die Welt oder der Mensch wieder in einer gesunden Ordnung und im Frieden.                      Aber deshalb leben viele noch in der Vergangenheit.

Und sie lassen es nicht los. Somit entstehen INNERE Konflikte, Wut, Verletzung, unbegründete Schuldzuweisung und Trennung.

Und somit trägt der Mensch im Selbst seine Schwere, Traurigkeit und eine Sinnlosigkeit in seinem Leben unbewusst mit. Seine eigene Dunkelheit.                       EIN WORT, ABER DOCH SOVIEL AN INHALT UND VOLUMEN.                                 Denn so trägt man alte Sätze mit, die mit der Zeit, schwer, traurig und sinnlos erscheinen. So erlebt man Schuld, (Schuldzuweisung) aber keine Unschuld mehr. Denn die Zeit lebt in einer göttlichen Ordnung, sie unterliegt einem      Naturgesetz der eigenen Selbst-Entwicklung und Selbst-Verantwortung.

Tut euch weh, aber nicht so. Tut euch weh, aus der Weiter-Entwicklung, aus dem Verbinden, aus dem Verstehen und Verständnis, aus einem neuen kennen lernen, weil euer Herz-Salzpeeling auf eurer Haut sich reiben möchte, aber dass ihr noch schöner, liebender, achtsamer und glänzender werdet, für eine gesunde, friedvolle, erfolgreiche und harmonische Welt.

Werdet Versöhnliche, versöhnt euch aus der Tat der Weiterbildung.                           Die Leichtigkeit möge mit euch tanzen, weil die Liebe sich bewährt über das Gute im Mensch-Sein. Denn die liebe braucht nicht Siegen über den anderen, denn sie ist da und erwacht immer frisch. Die Liebe führt keine Konflikte, denn sie gibt Emotionale Sicherheit/Intelligenz.

Es ist so wie es ist. Und nur da ist gesunde Gemeinschaft.

Denn das Meer zeigt euch die hohe Mathematik, weil die Welle ist verbunden mit den Salz und der Sand formt euer Da-Sein. Die Welle weiß, weil der Wind ihr erzähle und nur so kommt die Welle, euer Wille.                                        Sie will in der Wahrheit stranden.

Die gesunde erfolgreiche Vernetzung der Gesellschaft.

Nur mehr der Mut zur Wahrheit, wird euch weiter tragen.

K. Hora

-Die Stunde- copyright© Text by K. Hora 2017. Meine Texte unterliegen gemäß §2I/Nr.1 den Urheberrecht                                                                                                                    _________________________________________________________________________