Von der Sinn-Suche

06.01.2018

Sucht nicht nach dem Sinn des Lebens.                                                       Sucht nicht nach dem, was schon in Wirklichkeit vor euch steht.

Der Sinn des Lebens besteht aus der Einfachheit (Weite),                             aber nur die Enge (Komplikation-Nach-Denken) sucht nach dem Sinn.               Alles Verdrängte von euch, möchte nicht getrennt werden.

Der Sinn-Suchende, sucht unbewusst nach der wahren/echten       Liebe und nicht mehr.

Es möchte alles sichtbar und fühlbar werden, verbindet euch mit dem was ihr spürt. So spricht der Sinn, ohne Suche, ohne Worte und ohne einer Zeit. __________________________________________________________

Geht nicht die Wege der Sinn-Suche noch mehr, weil sonst wird der Weg zur Sucht. Sucht nicht nach dem verborgenen, denn alles ist im Sehen, im Hier und Jetzt. Wenn ihr geht auf den Straßen und ihr seht Menschen die lachen, macht das keinen UN-Sinn, denn da ist der Spiegel eures Sinnes.           
Wenn sich Mann und Frau begegnen und sie trinken aus der Einfachheit,      den soliden Sonnensinn, hat sich schon alles in euch auf-getan.                  
Die Liebe hat sich angeboten.

Denn der Sinn des Lebens, besteht jeden Augenblick aufzufangen.                Alles hat eine Form im Leben.

Die Metapher: Wie ein Fotograf der aus einen Bild genau präzise          diesen einen Moment auffängt, zum Beispiel seinen Sonnenaufgang.

Denn er weiß, genau dieser eine Moment erfüllt das Hier Sein.                  Einen Lebenseffekt, eine Lebensformel. Das ist die Form-el von der Freude. Das Bild wird lebendig in ihm. Weil er genau zu diesen EINEN Zeitpunkt den göttlichen Funken aufgefangen hat und er lässt es wirken. Und das göttliche hat die Form, die Formel des Lebens für ihm bestimmt. Und er bleibt in diesen einen Augenblick befangen. Er hat den Sinn des Lichtes aufgetan, aufgefangen und füllt dabei das Leben Selbst in ihm.

Wie ein Sonnenaufgang. Weil die bittere Sonne sich auf das süße Meer legt. Die Sonne pflückt und fügt sich dem Meer. So ist das Paar entstanden,        ein Ursprung des Meeres, ihr wollt immer Mehr in euch erfahren.                   So fügt sich die Sonne dem Meer und das Meer erhebt sich aus dem Salz. __________________________________________________________

Frau und Mann begegnen sich im Sand des Salzes. Denn das Meer trägt das Salz der Erde. Mann und Frau und nicht MEHR. Es spiegelt sich der hohe Sinn des Lebens hinter diesem Salz. Das Salz bleibt salzig, ein Gesetz vom Sinn. Es ist sowie es ist. Das Salz werdet ihr niemals umformen oder verändern können. Weil der Sinn ergibt ja den Sinn.

Das Salz bleibt salzig. Der Mann bleibt der Mann.                                         Das Wasser, bleibt ein Grund-Sein. Die Frau ist die Frau.

Denn in diesen Augenblick, weiß das Leben ich fühle Freiheit.                        Ich sehe das Licht der Erfüllung, nur die Natur hat die Macht euch                    zu zeigen aus dem verborgenen, zeigt sich die Wahrheit.

Still und mit voller Demut steht ihr vor dem Sinn des Lebens,                        weil genau diese eine Sekunde, wird zu einer Erinnerung und jede Erinnerung, wird zu euren Sinn des Lebens.

Alles wird Geschichte. Denn nach einer Minute, habt ihr schon Geschichte geschrieben, die vergängliche Minute könnt ihr nicht mehr verändern, nicht mehr zurückholen, aber das HIER und JETZT, darf ich wählen, formen, lieben oder mitverändern.

K.Hora
K.Hora

Viele pilgern noch Wege und suchen nach dem versteckten.                              Es wird zu einen endlosen Spiel (Weg) was niemals enden kann,                      denn das Leben verbirgt alles im JETZT und nicht danach.                            Alles was ihr sucht im danach ist schon sinnlos.                                               Aber wenn ihr den Augenblick geniest, habt ihr den UHR-Sinn der Zeit verstanden. Versteht im Jetzt liegt der Lebenssamen nicht in der Suche.        Der Suchende wird nicht mehr finden können, weil er immer in allem was suchen wird. Er sucht hinter den Stein. Er sucht in seiner Partnerschaft.              Er sucht also in allem. Und so vergeht seine Qualitative Zeit verloren.               Er verliert und vergisst sich dabei Selbst.                                                               Aber der wahre Sinn, sieht die Schönheit in allem und Hier.

Das Bewusstsein macht mehr Weite und da drehen sich die Bilder immer neu. Der Sinn ist also nicht, ein drehen an der Zeit, denn die Zeit des Sinnes dreht euch im Herzen einfach um und ihr dreht mit an den Augenblick eures        Da-Seins, teilzuhaben am Leben. Das ist das bewusste tun im Sinn.

Ein Nach-Denkender tut es nie, aber das Bewusstsein,                            handelt immer aus dem JETZT. Ich gebe, weil ich mich hingebe.       Mann und Frau in der Hingabe. Die Leidenschaft findet euch. Leidenschaft ist Leben und Leben ist euer UR-Atem.   _____________________________________________

Denn der Sinn ist der UR-Sinn. Er ist der UR-Atem,                         immer wieder aufzustehen und mitzuwirken für diese Welt,                  als Fortschritt und Wertschätzung.    __________________________________________

Mediale Worte
Mediale Worte

Der Sinn hat kein vermissen. Keine Sehnsüchte. Kein Verlangen.                 Keine Identität. Aber auch keine Identifizierung. Denn der Sinn sucht nicht nach " Ich muss mich identifizieren". Denn die Liebe hat keine Identität in sich. Sie ist "Die Liebe" und so ist der Sinn gemeint und geweint.                           Sowie der Weg einen Sinn hat, hat auch die Suche irgendwann keinen Sinn mehr in sich. Denn der Weg ist dazu da, ihn zu fühlen mit all eurer Kraft, Struktur und Konzentration.      

Sucht nicht nach Antworten, weil das Wort,                                    gerade genug an Sinn ergibt.                                  ______________________________________________

Die Liebe sucht nicht. Weil sie immer da ist. Der Sinn ist immer in euch.         Der Sinn eures Das-Seins ist keine Suche mehr wert.                                      Weil das Leben euch nicht sucht, weil das Leben euch immer findet.                Ihr seid Erfinder, Künstler, Poeten und Mensch-Sein und so ist der Sinn des Lebens erdacht. Der Sinn ist direkt vor euch. Der Sinn ist Sehen und wahrnehmen und wenn ihr wahr-nehmt das Sehen im JETZT,                      habt ihr den Sinn des Lebens verstanden.                                                      Leicht, einfach und doch ist und war er immer wie ein Partner in euch.

Denn der Sinn des Lebens ist wie ein Lebensgefährte. Ein ICH und DU.

Denn ein Suchender wird immer suchen. Aber ein Er-Finder hat schon gefunden, in seinem Augenlicht seine wahre Sonne im Herzen.

Und wenn euch doch eine gewisse Melancholie oder Sehnsucht einholt , dann nur deshalb, weil es ein "Sehen" möchte.                                             Sehen ist Handeln und Handeln macht Sinn. Und Erinnerung ist Liebe. Wenn Ihr Menschen in eurer Erinnerung trägt, dann hat sich die echte Liebe in euch hineingetan und aufgetan.                                         Der Sinn liegt im "Sehe mich an". Und dann fühlt ihr eine Selbstkompetenz und dies hat Sinn. Ein Sinn Suchender ist Fremdbestimmt. Er wird ein Fremder zu seinem Leben sein. Aber die Selbstbestimmung lässt ihn wach werden.       Nur in der Stunde liege eure Sinn-Liebe. Der Sinn ist allgegenwärtig.

Sowie Mann und Frau, die sich lichten, lieben, erfahren, berühren und sich hin-geben der hohen Intelligenz einer Hoffnung. Dies ist genug an Sinn.

Sowie Mann und Frau, die sich gerade jetzt gefunden haben, weil sie es tun. Sie tun es deswegen, weil sie aus dem JETZT, den Sinn spüren wollen.        Sie lieben schon den starken Sinn des Lebens. Sie lieben und achten den Wert des Lebens. Die Wertschätzung als Mensch zu Mensch.

Sowie Mann und Frau, die den Genuss am Essen, Trinken und die Lebensmomente aus sich hervorheben. Sie führen sinnvolle, leichte und einfache Gespräche. Sie sind souverän eifersüchtig aufeinander.                  Sie sind leicht in der Angst gebunden. Sie streiten und danach lieben sie       sich wieder vermehrt. Ihr geht shoppen und geniest die Marke der Ästhetik. All diese Bilder tun gut, weil es Sinn er-gibt.                                                      Es sind eure Lebensgrade, gerade Hier sie zu spüren.   ________________________________________________

Hier liegen so viele Sinn-Bilder, weil Bilder sind das Leben.                           Und dies ist genug/einfach an Ur-Sein.

Denn alles im Leben besteht aus Formen, BILD und Lebens-Formeln.                Denn der Mensch ist ja Form, SELBST-BILD, Energie, Materie,                    Atem und Sinn-Genuss.

Die Sehnsucht spricht nur eine Sprache; "Hier und Jetzt will ich dich              an-sehen/fühlen".

Nicht in der Vergangenheit. Nicht nach einer Stunde.                                    Nicht in euren Gedanken.

Nur aus dem einen Sinn. Ich bin Hier.             _____________________________________

Nur die echte Liebe, kann die wahre Liebe umarmen.              Nur die HANDELNDE Sehnsucht, kann das Verlangen stillen.

Das Herz will den Sinn immer "jetzt" und nicht in der Vergangenheit.            Wartet nicht auf den Sinn. Wartet nicht auf das Leben.                                 Bleibt im Hier und Jetzt, so spricht der Sinn,                                                      der euch um-gibt immer wieder euch geben will.

Jetzt gerade, liegt der Sinn schon in eurem Herzen. Denn der hohe bewusste Sinn des Lebens ist "Die Zeit". Schenkt euch immer Zeit,                trennt nicht dem Menschen, ihr selbst seid die Zeit, als Mensch geboren.      Und der Sinn, wird alles in euch "Sofort" beantworten.

Die Zeit ist die Ant-wort. (Zeit-Wort) 

 Erstellt von K.Hora

-Die Stunde- copyright© Text by K. Hora 2018. Meine Texte unterliegen gemäß §2I/Nr.1 den Urheberrecht                                              _______________________________________________